Wann spielt ein Spieler am besten ein Solo?

Dies ist von 2 Faktoren abhängig.

  • dem Rauskommen – wer die erste Karte der Stichrunde ausspielt
  • den Karten – die der Solospieler hält

Normalerweise kommt immer der Spieler links neben dem Kartengeber raus, es kann aber vereinbart werden das beim Solo der Solospieler den Ausschlag erhält. Dies ist natürlich von großem Vorteil für den Solospieler, und führt im Laufe der Spielrunden dazu das viel mehr Solos gespielt werden.

Grundsätzlich, egal bei welchem Solo, sollte der Spieler im Vorwege hochrechnen das er mit den Stichen welche er vorraussichtlich erhält mindestens die benötigten 121 Punkte erspielt. Denn beim Solo wird genauso wie beim normalen Spiel mit den Kreuz Damen gerechnet. Der Solospieler benötigt zum gewinnen mindestens 121 Punkte, die 3 Gegenspieler nur 120 Punkte zum Sieg.



Beispiel:

Spieler 4 hält nach Ausgabe der Karten folgendes Blatt:

  • 2xPik Ass
  • 2xPik10
  • 1xPik Koenig
  • 1x Pik 9
  • 2xKaro Ass
  • 2xKaro10
  • 1xKaro Koenig
  • 1x Kreuz Dame

Spieler 4 endscheidet sich als einziger Spieler am Tisch für ein Solospiel, in diesem Fall natürlich ein Asssolo (Fleischloses Solo).

Wenn er nun selbst Ausschlag hätte würde er dieses gewinnen da er maximal 3 Stiche abgeben müßte. (Evtl. Pik Koenig, Pik 9 und Kreuz Dame)

Sollte er nicht selbst rauskommen wird er das Solo wohl verlieren, denn er hat keine Herz, noch hohe Kreuzkarten in der Hand. Wenn die 3 Gegenspieler dann also mit einer dieser Farben rauskommen und diese dann immer weiter spielen können wird das Solospiel verloren. Grundsätzliche Regel bei Solospielen ist wenn der Solospieler 10 oder mehr Stiche erhält gewinnt er, nätürlich kann auch mit nur 9, 8 oder weniger Stichen gewonnen werden, aber je weniger Stiche der Solospieler erhält umso größer die Möglichkeit des Verlierens.

Daher sollte jeder Spieler welcher ein Solo spielen will im Vorwege genaustens überdenken wieviele Stiche er vorrausichtlich abgeben wird, kommt er auf mehr als 3 Stiche sollte kein Solo gespielt werden, aber dies ist natürlich jeweils Situations- und Kartenabhängig.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>